Unser Mitglieder-Treff im Oktober 2017

Für den 8. Oktober organisierte unsere stellvertretende Vorsitzende, Susann Herms, eine Busfahrt zum Spargel- und Erlebnishof Klaistow.

Wie in jedem Jahr begeisterte das Unternehmen mit Berlin-Brandenburgs größter Kürbisausstellung – in diesem Herbst unter dem Motto „Circus der Kürbisse“. Dafür wurde der ganze Hof um- und wunderschön verzierte, überdimensionale Kürbisfiguren rund um das Thema Zirkus aufgebaut.

Ein Kürbis-Clown? Ein Clown-Kürbis?
Ein Kürbis-Clown? Ein Clown-Kürbis?

Während der neunwöchigen Kürbissaison erwarteten die Besucher in Klaistow über 100.000 Kürbisse in der Kürbisausstellung! In dieser Zeit erstrahlt der Hof in einer leuchtenden Farbenpracht aus Orange- und Gelbtönen, welche die Herbstfrüchte hervorzaubern.

Ein Kürbisfeld
Ein Kürbisfeld

Natürlich drehte sich auch im Hofrestaurant sowie in der Scheunenküche alles um den gesunden Kürbis. Von Kürbis-Ravioli über gebackenen Kürbis mit Hackfleischfüllung konnte man sich herbstlichen Blattsalaten mit gegrilltem Kürbis und Kürbiskernöl-Dressing schmecken lassen. Auch Naschkatzen kamen nicht zu kurz! Auf der Kürbis-Speisekarte des Hofrestaurants fand man Dessertvariationen wie Belgische Waffeln mit Kürbis-Eis und Kürbis-Krokant oder den hausgemachten Kürbiskuchen. Wer von den Kürbissen dann immer noch nicht genug bekommen hatte, war eingeladen, in im Hofladen oder der Hofbäckerei zu stöbern, um die hausgemachten Spezialitäten von Kürbisaufstrich, Kürbisbrot, Kürbiskuchen bis hin zu Kürbis-Eis und Kürbiskernen zu probieren.

 Kürbis - so weit das Auge reicht
Kürbis – so weit das Auge reicht

Nachdem der Bus nach dem furchtbaren Orkan doch noch sicher bis Klaistow fahren konnte, waren einige Angemeldete mit ihrem Auto leider nicht so erfolgreich. Wir hatten viel Wind, aber auch Sonne und durchaus erträgliche Temperaturen. Somit konnten wir auch (fast) alles Gebotene im Freibereich aufsuchen.

Für das leibliche Wohl war in alle Richtungen gesorgt. Wir hatten einen erholsamen und interessanten Nachmittag.

Beim Novembertreff freuen wir uns auf den Orchesterleiter des LPO, Herrn Köhler.

Alles Musical

Alles Musical — Unter diesem Motto stand das Herbstkonzert des Freundeskreises des Landespolizeiorchesters Brandenburg am 24.09.2017 im Nikolaisaal Potsdam. Beschwingt, heiter, manchmal auch besinnlich spielten die Musiker unter der kompetenten Leitung von Christian Köhler Werke aus zwölf bekannten Musicals. Dem Orchester konnte man den Spaß und die Freude am Spiel der Titel wahrlich ansehen. Beeindruckend war der Gesang der Gesangssolistin Eileen Manneck. Mit ihrer bezaubernden Stimme sang sie sich in die Herzen der Zuschauer. Leider wurde sie gelegentlich klanglich vom Orchester geradezu erdrückt, was sie dann besonders herausforderte. Kurzweilig, humorvoll und sehr beredt führte Thomas Petersdorf durch das Programm. Viel zu schnell verging die Zeit, doch ohne eine Zugabe ließen die zahlreichen Zuschauer, unter ihnen der Landtagsabgeordnete Ingo Senftleben, das Orchester nicht von der Bühne.
Alles Musical - Das Landespolizeiorchester Brandenburg unter der Leitung von Christian Köhler
Alles Musical – Das Landespolizeiorchester Brandenburg unter der Leitung von Christian Köhler

Unser Vorsitzender, Jörg Kramer, schrieb dem Orchesterleiter im Anschluss an das Konzert folgende Zeilen:

„Lieber Christian, es war ein tolles Konzert! Den Applaus und vielfältig anerkennende Worte im Anschluss habe ich wohlwollend zur Kenntnis genommen. Hab vielen Dank für Deine aufopfernde Leistung und Dein beispielhaftes Dirigat. Dem gesamten Orchester, der wunderbaren Eileen Manneck und dem herzerfrischenden Moderator Thomas Petersdorf sei gedankt für die herausragende Disziplin, die sich mit Professionalität und großartiger Musikalität verband. Bitte übermittle diesen Dank an alle Mitwirkenden. Nehmt es Eurer Polizeiführung nicht übel, dass sie sich zum wiederholten Male diesem Kunstgenuss aus den eigenen Reihen entzogen haben. Sie wissen nicht, was sie tun!“

Vielen Dank allen, die zu diesem tollen Konzert beigetragen haben.

Während des Konzertes haben Besucher einen Antrag auf Mitgliedschaft im Freundeskreis des Polizeiorchesters gestellt. Wir freuen uns schon jetzt auf ihr Mitwirken in unserem Kreis.

Silvia Zander

Saisonflyer – Das LPO im Nikolaisaal Potsdam

Barbra Streisand, Boyband, Musical
und Staatsopernkinderchor
– das Landespolizeiorchester
Brandenburg wieder im Nikolaisaal!

 

24. Sept. 2017 — 16:00 Uhr
Landespolizeiorchester – Alles Musical
Die schönsten Highlights aus 5 Jahrzehnten Musical

Auf den Brettern, die die Welt bedeuten, bewegt sich an diesem Nachmittag einmal mehr das LPO Brandenburg. Dieses Mal holen die beliebten Polizeimusiker ausgewählte Musicalhits aus mehreren Jahrzehnten nach Potsdam. Seien Sie dabei, wenn das LPO zu den großen Musicalmetropolen New York, Hamburg oder London abhebt…

Landespolizeiorchester Brandenburg,
Eileen Manneck: Gesang,
Christian Köhler: Dirigent

 

12. Nov. 2017 — 16:00 Uhr
Landespolizeiorchester & Der Kinderchor der Staatsoper Berlin
Lieder die ins Ohr gehen und immer wieder gern gesungene Weisen

Der berühmte Kinderchor der Staatsoper Berlin ist zu Gast in Potsdam beim Landespolizeiorchester. Ein Kinderchor der Spitzenklasse, die hochtalentierten Kinder und Jugendlichen lassen keine Wünsche offen. Gemeinsam mit dem LPO präsentieren sie die “Sinfonie der Lieder” – ein wunderbares Konzert zum Träumen und Schwelgen, Selbst mitsingen ist an diesem Nachmittag ebenfalls eine Devise.

Landespolizeiorchester Brandenburg,
Der Kinderchor der Staatsoper Berlin,
Vinzenz Weissenburger: Leitung,
Ute Beckert: Gesang,
Christian Köhler: Musikalische Gesamtleitung

 

28. Jan. 2018 — 11:00 Uhr
Landespolizeiorchester – Rhythmus im Blut!
Das LPO begrüßt “Das Hohe C” aus Potsdam

Zum neuen Jahr lässt es das LPO Brandenburg einmal richtig krachen. Ein lateinamerikanisches Festival steht auf dem Programm. Rhythmus der ins Blut und in die Beine geht. Spezielle Gäste sind ebenfalls mit an Bord. Die Potsdamer A-Capella-“Boy Group” namens “Das Hohe C” begeistert seit über 10 Jahren die komplette Region und wird auch an diesem Vormittag den Nikolaisaal zum Beben bringen.

Landespolizeiorchester Brandenburg, “Das Hohe C”,
Jan Lehmann: Leitung,
Christian Köhler: Musikalische Gesamtleitung

 

15. Apr. 2018 — 18:00 Uhr
Landespolizeiorchester – Ein Abend für Barbra Streisand
Das LPO ehrt eine große Entertainerin

1942 in Brooklyn geboren, wurde Barbra Streisand die wohl bekannteste US-amerikanische
Sängerin, Schauspielerin und Regiesseurin. Ihren Durchbruch erzielte sie 1968 mit dem Film “Funny Girl” – danach wurde sie zu einer mehrfach mit Oscars und Grammys ausgezeichneten Persönlichkeit.
Sie ist die einzige Künstlerin, die in sechs aufeinanderfolgenden Jahrzehnten mit jeweils mindestens einem Album auf Platz 1 der US-Charts landete. Das LPO widmet sich heute Abend im zweiten Teil des Programms ihrem großen Ouvre – im ersten Teil spielt es Musik großer Hollywood-Filmklassiker.

Landespolizeiorchester Brandenburg,
Eileen Manneck: Gesang,
Christian Köhler: Dirigent

 

Preise und Karten
PGI 25,-€
PGII 22,-€
PGIII 19,-€
PGIV 16,-€
PGV 5,-€
50% Ermäßigung für: Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitperson sowie Kinder und Studenten bis 26 Jahre

Die Abonnementpreise
(4 Konzerte im Paket zum Preis von 3 Konzerten)
PK1 75,-€
PK2 66,-€
PK3 57,-€
PK4 48,-€

Karten und Informationen unter
Telefon: 0331 2888828
www.nikolaisaal.de

Wenn Sie die Arbeit unseres Orchesters auch als Mitglied des Freundeskreises fördern und unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte an den Freundeskreis-Vorsitzenden Jörg Kramer.

Sommerfest​ des Freundeskreises und des LPO Brandenburg 2017

Dieser Tag wurde in allen Bereichen ein Erlebnis, ein sehr schöner Nachmittag. Das Wetter spielte mit. Der kurze Schauer machte uns nichts aus. Zeigte aber auch, dass es besser geht.

Für die Vorbereitungen, wie Zeltaufbau, aufgeräumte Garagen und funktionsbereite Technik, danken wir ganz herzlich den Orchestermitgliedern. Der Vorstand des Freundeskreises besorgte den wichtigen Begrüßungstrunk, den sehr gut schmeckenden Blechkuchen und Blumenschmuck, zum Beispiel den strahlenden Rittersporn.

Der stellvertretende Polizeipräsident Herr Höppner und unser Vereinsvorsitzender Jörg Kramer
Der Polizeivizepräsident Herr Höppner und unser Vereinsvorsitzender Jörg Kramer

Mit dem Eintreffen unserer Mitglieder und der geladenen Gäste, hier besonders genannt der  Polizeivizepräsident, Herr Höppner, und der Präsident der Fachhochschule der Polizei Brandenburg, Herr Grieger, spielte “Die kleine Blasmusik” zünftig auf. Sehr zur Freude der “früher Geborenen”.

Die kleine Blasmusik
Die kleine Blasmusik spielt auf.

Unser wieder genesener Vorsitzender, Jörg Kramer, eröffnete den Nachmittag mit den Wünschen, mit uns zu feiern bei kräftigem Essen, gepflegten Getränken, angenehmer Musik und unterhaltsamen Gesprächen.

Jörg Kramer eröffnet das Sommerfest.
Jörg Kramer eröffnet das Sommerfest.

Bei Kaffee und Kuchen kam der kulturelle Höhepunkt, die Gruppe “Blechzeit”, einfach toll und super unterhaltsam an. Sie spielten klassische Melodien und Traditionelles, alles bearbeitet für vier Instrumentalvirtuosen.

Das Quartett "Blechzeit" unterhält die Gäste.
Das Quartett „Blechzeit“ unterhält die Gäste.

Hans Hüfler brachte aufmunternde Zwischentexte.

Landesregierung für den Erhalt des Orchesters …

Und dann kam die Meldung! Der  Polizeivizepräsident verkündete den Anwesenden die aktuelle Meldung, dass sich die Landesregierung für den Erhalt des Orchesters in seiner vollen Besetzung entschieden hat. Jetzt schmeckte das Gegrillte und die unterschiedlichsten Getränke in allgemeiner Freude allen noch viel besser und die Musik vom Band gab weitere positive Stimmung.

Großen Dank an alle Aktiven in der Vorbereitung, dem konkreten Ablauf und bei den Nacharbeiten.

Susann Herms

Unsere Mitgliedertreffs in den zurückliegenden Monaten

Auf der Mitgliederzusammenkunft am 7. März berichtete der Berliner Hobby-Historiker Harald Böhme über Frauen, die Europa bewegt haben und noch bewegen, von ihren Taten und wie sie es taten. Amüsant und unterhaltsam, erklärend und aufklärend. Seine geistreichen und sehr fundierten Beschreibungen so unterschiedlicher Frauen, angefangen bei Hildegard von Bingen, über Katharina Luther bis zu unserer Kanzlerin Angela Merkel sorgten für neugieriges Interesse.

Als Freundeskreis sind wir auch immer dicht am Geschehen der Polizei. Tief erschüttert waren wir vom Geschehen am 28.02.2017, als zwei Polizisten bei der Diensterfüllung ums Leben kamen. Einer spontane Sammlung für den Martin-Heinze-Fonds galt als äußeres Zeichen unserer Anteilnahme. Wir wünschen den betroffenen Familien viel Kraft bei der Bewältigung ihrer schweren Verluste.

Am 4. April referierte der Bereichsleiter Stadtentwicklung im Potsdamer Magistrat, Erik Wolfram, stellte uns die bauliche Entwicklung Potsdams ab 1990 vor, berichtete über Probleme und Erfolge bei der Umsetzung der Planungen, wies auf besonders gelungene Projekte hin und offenbarte Perspektiven für unsere Landeshauptstadt. Wir hörten einen spannenden Vortrag von jemandem, dem man den Stolz und die Genugtuung an seinem erfolgreichen Job anmerkte.

Am 2. Mai überraschte uns unser Mitglied im Geschäftsführenden Vorstand, Silvia Zander, mit einem Frühlingskonzert, dargeboten von Teilen ihres Schulchors in Michendorf. Unter dem Motto „Wie die Alten sungen, so zwitschern auch die Jungen!“ wurde uns ein kleiner Einblick in frühkindliche Gesangs. und Musikerziehung geboten. Es machte viel Spaß, den Kindern bei ihrem engagierten Gesangsvortrag mit Körpereinsatz zuzusehen und zuzuhören. Sie brachten es fertig, die Zuhörerschar zum Mitsingen zu animieren. Und auch das hörte sich gut an.

Berühmte Frauen und Spendenaktion

Auf der Mitgliederzusammenkunft am 07.03.2017 berichtete der Berliner Hobby Historiker Harald Böhme über Frauen, die Europa bewegt haben und noch bewegen, von ihren Taten und wie sie es taten. Amüsant und unterhaltsam, erklärend und aufklärend.

Als Freundeskreis wollen wir nicht nur haben sondern sind gern bereit auch viel zu geben. In erster Linie unser persönliches Engagement für das LPO. So sind wir auch immer dicht am Geschehen der Polizei dran. Tief erschüttert waren wir vom Geschehen am 28.02.2017, als zwei Polizisten bei der Diensterfüllung ums Leben kamen.

So kam es zu einer spontanen Sammlung für den Martin-Heinze Fonds, bei der Jeder etwas spendete. 

Wir wünschen den betroffenen Familien viel Kraft:
Zu der zentralen Trauerfeier des Landes Brandenburg am 25.03.2017 in Fürstenwalde wird auch das LPO aktiv vor Ort sein.

SWING IN – bei Ihrem Landespolizeiorchester

Ein Abend für Sinatra, Bublé und Presley
Sonntag, 09.04.2017 – 18.00 Uhr – Nikolaisaal Potsdam
Swing in – bei ihrem Landespolizeiorchester

Fever, I´m your man, Quando Quando Quando, Call me irresponsible, Blue Suede Shoes, Jailhouse Rock, New York New York, u.a.

Landespolizeiorchester Brandenburg
Rainer Grieger, Gesang
Thomas Petersdorf, Moderation
Christian Köhler, Dirigent

Wer kennt sie nicht, die Hits von Sinatra, von Bublé, den Sound von Elvis Presley. Das LPO bringt sie auf die große Bühne des Nikolaisaals. Aber dieses Mal nicht alleine: Rainer Grieger, der Präsident der Fachhochschule der Polizei wird mit dem Brandenburger Berufsblasorchester der Polizei auf der Bühne stehen.

Rainer Grieger, Präsident der Fachhochschule der Polizei
Rainer Grieger, Präsident der Fachhochschule der Polizei

Die Stars sind aber Sie, die Besucherinnen und Besucher. Lassen Sie sich von der Polizei Brandenburg und seinem Orchester für einen Abend verzaubern und erleben Sie, wie musikalisch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, nicht nur des Orchesters, sein können. In einem kürzeren ersten Teil des Konzertes wird sich das Landespolizeiorchester noch alleine mit Auszügen aus seinem Repertoire präsentieren – der zweite Teil steht dann in Gänze im Glanze drei großer amerikanischer Entertainer.

 

Veranstalter:
Freundeskreis des Landespolizeiorchesters Brandenburg e.V.

Konzert mit dem LPO Brandenburg und Ute Beckert

Für das nachfolgende Konzert auf der Bismarckhöhe werden für den Freundeskreis 40 Karten zum Vorzugspreis von je 11,- Euro (regulär 16,50 Euro) bereitgestellt. Eintragungen in die Anmeldeliste nimmt Renate Quirin entgegen. Die Interessierten werden gebeten, sich zu Fahrgemeinschaften in Privat-Pkw zusammenzuschließen und die vorbereiteten Eintrittskarten am Konzerttag im Eingangsbereich der Bismarckhöhe zu bezahlen und entgegenzunehmen.

Berliner Operetten-Melodien von Lincke bis Kollo
(Ltg.: Jürgen Bludowsky)
Bismarckhöhe, Hoher Weg 150, 14542 Werder (Havel)

„Prosit Neujahr!“

4 mal haben die Musiker unseres Landespolizeiorchesters in diesem Jahr zum Neujahrskonzert aufgespielt.
In Wittenberge, Schwarzheide, Ludwigsfelde und Potsdam.

Unter dem Motto „Die Berliner Operette lebt“ erklangen schwungvolle, bekannte und beliebte Melodien. Bekannt, beliebt und charmant auch die Solistin Ute Beckert. Für sie war es ein leichtes das Publikum um ihren Finger zu wickeln und es für selbiges zu einem besonderen Genuss werden zu lassen.

4 mal ein Konzert gespielt, da konnten wir in Potsdam schon sehen und hören, dass es unserem LPO leichtflüssig von den Pulten ging. Spielfreude „Ja“ und ein Lächeln im Gesicht, dass das Konzert beim Publikum ankommen wird, da es ja schon 3 mal begeistert hat.

4 mal waren die Konzerte auch gut besucht. Ein Erfolg für den Veranstalter?!? Wenn man nach dem finanziellen Aspekt fragt, liegt man falsch. Die Aufgaben des LPO liegen immer noch und jetzt erst recht im Bereich der Prävention. Und Prävention lässt sich nicht in Geld messen.

4 mal ein Programm aufgeführt, welches eindringlich auch so von uns vom Orchester gewünscht wurde. Ein unterhaltsames, abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm. Ein wenig mehr „Show“ auf der Bühne hätten wir schon erwartet. Denn Spaß und Comedy kann unser LPO und damit auch den letzten von den Sitzen reißen und für das nächste Konzert gewinnen.

4 mal „Prosit Neujahr“ und mit abgewandelten Worten des Landesrechnungshofes – weiter so beim LPO!

Als Freundeskreis stehen wir gern hinter euch und auch für neue Aufgaben bereit. Wir können, wir wollen, wir werden!!!

Für unser Konzert in Potsdam bleibt noch als Wehmutstropfen, dass die Werbung in der Polizei für dieses Konzert längst nicht ausgeschöpft war. Wo waren die Pressebeiträge? Das Publikum will längst nicht mehr nur wissen wann und wo unser LPO spielt, sie wollen mehr wissen. Dieses Meer an Informationen wollen wir gern für das nächste Konzert in die Waagschale werfen!

Prosit Neujahr! … auf ein musikalisches Jahr für unser LPO mit vielen begeisterten Zuschauern, sowie Gesundheit und Glück — die man auch nicht finanziell messen kann.