Ein gelungenes Weihnachtskonzert

veranstaltet vom “Freundeskreis des LPO Brandenburg e, V.”

Drittes Adventswochenende, Freitagabend – ist nicht zu befürchten, dass viele Freunde unseres Landespolizeiorchesters eigene, vielleicht familiäre Festlichkeiten planen oder besuchen würden? Andererseits wussten wir jedoch um die herausragenden Qualitäten unserer hervorragenden Musiker unter der Leitung des Chefdirigenten, Christian Köhler, vertrauten der Wirkung einer emsigen Werbung und glaubten an unser Stammpublikum. Hinzu kam die angekündigte Erweiterung des künstlerischen Angebots um zwei Vokalensembles, was in der Weih-nachtszeit seit jeher sehr populär ist.

IMG_0085

Bei einem gut gefüllten Saal und einer wieder gelungenen Dekoration begann das Orchester mit gewaltiger Musik. Sie wurde uns durch Christian Köhler verständlich erläutert. Zu Melodien aus Scaramouche zeigte der Solist, Dietmar Jähnke, auf dem Euphonium sein ganzes Können. Viel Beifall war der Lohn.

Danach wurde die Lücke der großen Bühne gefüllt, mit dem Männerchor der “Berliner Liedertafel” unter Leitung von Vincent Jaufmann. Der Vorsitzende unseres Freundeskreiseses, Jörg Kramer, ist Präsident dieses Vereins, aufgrund dessen wir den wunderbaren Klangkörper auch mal in Potsdam hören durften. Mit ihren ersten Darbietungen „Tochter Zion“, das „Trommlerlied“ und “Stille Nacht” begeisterten sie durch Stimmengewalt, vor allem aber durch die ganz leise vorgetragenen Passagen das gesamte Publikum. Vor der Pause wurden wir mit der Suite aus “Schwanensee” sehr feierlich zum üblichen Glas Sekt geleitet.

IMG_2078

Die zweite Hälfte erweiterte sich mit dem Gastchor der Berliner Liedertafel, dem „Chor der ehemaligen Akademikerinnen der Universität Tartu“ der estländischen Hauptstadt Tallinn unter der Leitung von Triin Koch. Schöne Stimmen und eine andere Welt der Liedkunst konnte nur begeisternd aufgenommen werden.

Mit der Musik aus dem Weihnachtsklassiker “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” gewann unser LPO wieder mal alle Sympathien.

Ein Medley bekannter Weihnachtslieder, “Weihnachtszauber” unter Mitwirkung des LPO, der “Berliner Liedertafel”, dem „Tallinner Frauenchor” und stellenweise des Publikums bildete dann den Schluss- und Höhepunkt eines wunderbaren, vorweihnachtlichen Konzertabends, der mit sehr viel Beifall und herrlichen Blumensträußen beendet wurde.

IMG_0081In freudiger Erwartung können wir uns nun auf das Neujahrskonzert am 24. Januar 2016 um 11 Uhr im Nikolaisaal unter dem Titel “Ein tierisches Vergnügen” einstellen.

Susann Herms