Alle Beiträge von Der Freundeskreis

Frühlingskonzert 2016

Liebe Freunde des Landespolizei-Orchesters,
verehrte Konzertbesucher!

Zunächst kurz in eigener Sache, d.h. in Sachen unseres ehrenamtlichen Engagements für das LPO Brandenburg und damit für die gesamte Polizei und damit auch für die Sicherheit unserer Bürger ganz allgemein:
Wir werden uns auch künftig der satzungsgemäßen Selbstverpflichtung widmen, indem wir uns vorbehaltlos für den quantitativen und qualitativen Erhalt des Landespolizeiorchesters, für die notwendigen künstlerischen Freiräume der Orchesterleitung, sowie für den Variantenreichtum der Musiker dieses außerordentlichen Ensembles einsetzen und verwenden.
Wenn Sie uns dabei helfen möchten, sind Sie herzlich willkommen!

LandespolizeiOrchester
Brandenburg

„Aber bitte mit Sahne!“
Die LPO-Udo Jürgens-Show

Sonntag | 17. April 2016
18:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam
Großer Saal

Dirigent:
Christian Köhler

Solist:
Dietmar Veauthier
alias Udo Jürgens

Genießen Sie am 17. April 2016 das die Saison beschließende Konzert unter dem Motto: „Aber bitte mit Sahne!“ mit Ihrem fantastischen Landespolizeiorchester, dessen innovativem Orchesterleiter und dem Stargast des heutigen Abends: Dietmar Veauthier als Udo Jürgens.

Viel Freude – und bleiben Sie uns treu!
Ihr Jörg Kramer

Veranstalter: Freundeskreis des Landespolizeiorchesters Brandenburg e.V.
Vorsitzender: Jörg Kramer, Karl-Marx-Straße 12, 12043 Berlin
Tel.: 030-6271000; Mail: freundeskreis-lpo.bb@email.de
Wenn Sie die Arbeit unseres Orchesters gern auch als Mitglied des Freundeskreises fördern und unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden.

Ohne Krimi …

Die PI Dahme-Spreewald organisierte am 11.03.2016 das dritte Seniorenpräventionsprogramm. Unter dem bekannten Titel „Ohne Krimi geht die Mimi“ musizierte unser Landespolizeiorchester Brandenburg Melodien berühmter Kriminalfilme. Die Kollegen Quitschke und Sauer (Polizeidirektion Süd, PI Dahme-Spreewald informierten die anwesenden Senioren und „Senioritas'“ zum Thema Haussicherung, Gewinnspielversprechungen und dem Enkeltrick. Thomas Petersdorf, als Moderator, ging auch auf die gefährliche Seite des Polizeiberufes ein und erinnerte an Martin Heinze. Für den gleichnamige Fond wurden Spenden gesammelt.

Thomas Petersdorf

 

Ein gelungenes Weihnachtskonzert

veranstaltet vom “Freundeskreis des LPO Brandenburg e, V.”

Drittes Adventswochenende, Freitagabend – ist nicht zu befürchten, dass viele Freunde unseres Landespolizeiorchesters eigene, vielleicht familiäre Festlichkeiten planen oder besuchen würden? Andererseits wussten wir jedoch um die herausragenden Qualitäten unserer hervorragenden Musiker unter der Leitung des Chefdirigenten, Christian Köhler, vertrauten der Wirkung einer emsigen Werbung und glaubten an unser Stammpublikum. Hinzu kam die angekündigte Erweiterung des künstlerischen Angebots um zwei Vokalensembles, was in der Weih-nachtszeit seit jeher sehr populär ist.

IMG_0085

Bei einem gut gefüllten Saal und einer wieder gelungenen Dekoration begann das Orchester mit gewaltiger Musik. Sie wurde uns durch Christian Köhler verständlich erläutert. Zu Melodien aus Scaramouche zeigte der Solist, Dietmar Jähnke, auf dem Euphonium sein ganzes Können. Viel Beifall war der Lohn.

Danach wurde die Lücke der großen Bühne gefüllt, mit dem Männerchor der “Berliner Liedertafel” unter Leitung von Vincent Jaufmann. Der Vorsitzende unseres Freundeskreiseses, Jörg Kramer, ist Präsident dieses Vereins, aufgrund dessen wir den wunderbaren Klangkörper auch mal in Potsdam hören durften. Mit ihren ersten Darbietungen „Tochter Zion“, das „Trommlerlied“ und “Stille Nacht” begeisterten sie durch Stimmengewalt, vor allem aber durch die ganz leise vorgetragenen Passagen das gesamte Publikum. Vor der Pause wurden wir mit der Suite aus “Schwanensee” sehr feierlich zum üblichen Glas Sekt geleitet.

IMG_2078

Die zweite Hälfte erweiterte sich mit dem Gastchor der Berliner Liedertafel, dem „Chor der ehemaligen Akademikerinnen der Universität Tartu“ der estländischen Hauptstadt Tallinn unter der Leitung von Triin Koch. Schöne Stimmen und eine andere Welt der Liedkunst konnte nur begeisternd aufgenommen werden.

Mit der Musik aus dem Weihnachtsklassiker “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” gewann unser LPO wieder mal alle Sympathien.

Ein Medley bekannter Weihnachtslieder, “Weihnachtszauber” unter Mitwirkung des LPO, der “Berliner Liedertafel”, dem „Tallinner Frauenchor” und stellenweise des Publikums bildete dann den Schluss- und Höhepunkt eines wunderbaren, vorweihnachtlichen Konzertabends, der mit sehr viel Beifall und herrlichen Blumensträußen beendet wurde.

IMG_0081In freudiger Erwartung können wir uns nun auf das Neujahrskonzert am 24. Januar 2016 um 11 Uhr im Nikolaisaal unter dem Titel “Ein tierisches Vergnügen” einstellen.

Susann Herms

 

Landespolizeiorchester Konzert mit Lerneffekt

Zur musikalischen Kriminalitätsvorbeugung lud das Landespolizeiorchester Brandenburg Senioren der Stadt Eberswalde ein. Im Saal des Familiengartens konnten die zahlreich erschienen Gäste sich vom Können des 44-köpfigen Ensembles bezaubern lassen. Im Fokus des Konzertes stand die Prävention von Übergriffen auf Senioren. Mithilfe von kleinen Sketchen spielten die Beamten besondere Gefahrensituationen nach und gaben Tipps, wie Straftaten erkannt und vermieden werden können.

Taschendiebe suchen sich gerne belebte Orte, wie Marktplätze oder Weihnachtsmärkte und nutzen das Gedränge, um an ihre Beute zu gelangen. Oftmals beobachten sie das Opfer über einen längeren Zeitraum, um anschließend Kontakt aufzunehmen. Sie rempeln an, verwickeln in Gespräche oder bieten überschwänglich Hilfe an. Die Stadt Eberswalde erkennt in diesem Zusammenhang die Notwendigkeit und will Senioren gemeinsam mit dem Polizeiorchester informieren. Der so genannte „Enkeltrick“ richtet sich explizit gegen Senioren und kann für die Opfer schwerwiegende Folgen haben. Die Täter rufen meist ältere und allein lebende Senioren an und melden sich mit Sätzen wie : „Rate mal, wer hier Spricht..“ oder ähnlichen Formulierungen. Dadurch erfahren die Betrüger Namen aus der Verwandtschaft des Opfers und geben sich als diese aus. Anschließend spielen die Täter eine Notsituation vor, um an Wertgegenstände oder Bargeld zu gelangen. Aufklärende Konzerte wie dieses sind weiterhin in Planung, um die Bevölkerung für solche Themen zu sensibilisieren. Denn Prävention ist nicht nur Aufgabe der Beamten im Alltag.

Mit freundlicher Genehmigung von ODF – Fernsehen für Ostbrandenburg; Bericht/Kamera/Schnitt: Nicolina Monahova http://www.odftv.de/news_barnim/Kriminalitaetsvorbeugung-23788.html

 

Emil und die Detektive

Am 3. November 2015, verwandelte sich das Friedrich-Wolf-Theater in Eisenhüttenstadt in ein großes Klassenzimmer. Für 600 Schülerinnen und Schüler aus Eisenhüttenstadt und Umgebung begann ein ganz besonderer Unterrichtstag. Das Sachgebiet Prävention der Polizeiinspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) hatte gemeinsam mit vielen fleißigen Helfern diesen Vormittag vorbereitet.

Aber was stand auf dem Stundenplan? Dazu später mehr.

Zuerst betraten die Schülerinnen der 5. Und 6. Klassen erwartungsvoll das Theater und den Zuschauerraum. Wie in der Schule die Pausenglocke, so kündigte der Gong des Theaters den Beginn der Unterrichtsstunde an.

Erstaunt entdeckten alle Zuschauer ein Orchester auf der Bühne. Nein, nicht irgendein Orchester, sondern…?

Auf der Bühne präsentierte sich das Landespolizeiorchester Brandenburg unter der Leitung seines Chefdirigenten Christian Köhler.

Bevor nun die besondere Schulstunde beginnen konnte, begrüßte die Bürgermeisterin der Stadt Eisenhüttenstadt, Frau Püschel, die Gäste und das Orchester.

Nun zum Geschehen.

Die Geschichte ist schnell erzählt.

Auf dem Stundenplan stand die Geschichte von „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner.

Emil, der Junge aus Neustadt, der allein zu seiner Großmutter nach Berlin fährt und dem im Zug von einem Unbekannten eine ganze Menge Geld geklaut wird.

In Berlin allein und ohne Geld angekommen, findet Emil schnell Freunde und gemeinsam mach sie den Dieb ausfindig und können ihn der gerechten Strafe zuführen.

Mit viel Aufmerksamkeit verfolgten die kleinen Detektive im Saal das Geschehen auf der Bühne.

Einerseits wurde die Geschichte des Erzählers durch die Musik des Orchesters untermalt. Andererseits übernahmen die Musiker selbst das Geschehen, indem sie mit spannenden Klängen und der ganzen Wucht der Instrumente eine musikalische Spannung erzeugten.

Ziel dieser besonderen Unterrichtsstunde war, wie Schütze ich mich vor Diebstählen, wie verhalte ich mich gegenüber fremden und wie erlerne ich den Umgang mit / Verzicht auf Gewalt.

Die 600 Mädchen und Jungen erlebten einen spannenden, interessanten und lehrreichen Vormittag.
Am Schluss der Veranstaltung wurde das Orchester stürmisch gefeiert.

 

Mit freundlicher Genehmigung übernommen von
PIOSFF Böttcher, Bernd , 3. November 2015 14:40

Das LPO im Dezember und Januar 2015 / 2016

01.12.2015     |     18:30 Uhr

Weihnachtskonzert des LPO, 15517 Fürstenwalde,
Dom Fürstenwalde
Veranstalter: PD Ost

 

02.12.2015     |     18:00 Uhr

Weihnachtskonzert der Polizei Direktion Nord mit dem LPO, 16816 Neuruppin, Virchowstraße 41,  Pfarrkirche Sankt Marien
Veranstalter: PD Nord

 

04.12.2015     |    16:00 Uhr

Weihnachtskonzert der Direktion West mit dem LPO, 14641 Nauen, Martin-Luther-Platz 1, St. Jacobi-Kirche
Veranstalter: PD West

 

09.12.2015     |     18:00 Uhr

Weihnachtskonzert des LPO für die Berliner Polizei, Berlin
Apostel-Paulus-Kirche in der Akazienstraße, Berlin-Schöneberg
Veranstalter: Polizeipräsidium Berlin

 

11.12:2015     |     19:00 Uhr

„Weihnachten in Eis und Schnee“  Das LPO bringt den Zauber zurück 14467 Potsdam, W.-Staab-Str. 10/11, Nikolaisaal
Veranstalter: Freundeskreis des LPO

 

13.12.2015     |     15:00 Uhr und 18:30 Uhr

Weihnachtskonzert mit dem Potsdamer Männerchor und dem LPO, 14467 Potsdam, W.-Staab-Str. 10/11
Veranstalter: Potsdamer Männerchor e. V.

 

13.12.2015     |     15:00 Uhr

Vorweihnachtliches Konzert mit der Combo des LPO, 15526 Bad Saarow, Seniorenpark „Am See“, Karl-Marx-Damm 79
Veranstalter: PD Ost, PI OS/FF-Präv.

 

15.12.2015     |     18:00 Uhr

Weihnachtskonzert der PD Ost mit dem LPO, Frankfurt (Oder), Lebuser Mauerstraße 4, Konzerthalle
Veranstalter: PP, PD Ost

 

16.12.2015     |     18:00 Uhr

Musikalische Untermalung der Combo des LPO zur Jubiläums Veranstaltung „20 Jahre polizeiliche Auslandsmissionen Berlin“, Berlin, Altes Stadthaus, Bärensaal in der Klosterstraße
Veranstalter: Polizeipräsidium Berlin

 

23.01.2016     |     16:00 Uhr

Neujahrskonzert des LPO, 15230 Frankfurt (Oder), Lebuser Mauerstraße 4, Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“
Veranstalter: Messe und Veranstaltungs GmbH Frankfurt (Oder)

 

24.01.2016     |     11:00 Uhr

„Ein tierisches Vergnügen“  Das Neujahrskonzert des LPO,
14467 Potsdam, W.-Staab-Str. 10/11, Nikolaisaal
Veranstalter: Freundeskreis des LPO

Weihnachten in Eis und Schnee

Das Konzertereignis im Dezember:
„Weihnachten in Eis und Schnee“
Das LPO bringt den Zauber zurück!

Freitag, 11.12.2015 – 19.00 Uhr, Nikolaisaal Potsdam

Mitwirkende:
Landespolizeiorchester Brandenburg, Solist: Dietmar Jähnke, Euphonium; Tartu „University Alumni Female Choir of Tallin“, Leitung: Trio Koch;
Männerchor der „Berliner Liedertafel“, Leitung: Vincent Kaufmann;
Künstlerische Gesamtleitung: Christian Köhler

Veranstalter:
Freundeskreis des Landespolizeiorchesters Brandenburg e.V.
Jörg Kramer, 030 6271000, freundeskreis-lpo.bb@email.de

Karten:
Ticketgalerie Nikolaisaal Potsdam: +49 331 28 888 28

1. Konzertsonntag der Saison 2015/2016

Das Konzert zur Saisoneröffnung 2015/2016 am 13. September im Potsdamer Nikolaisaal trug den Titel “Der Herr der Ringe” – das LPO im Märchenzauber. Es wurde Musik aus Disney-Märchenfilmen und Originalkompositionen und damit ein sehr modernes Programm angekündigt dar. Damit öffnete unser junger Dirigent, Christian Köhler, neue und für das übliche Stammpublikum ungewohnte Musikebenen. Der größere Teil unseres Freundeskreises blieb dem Konzert bedauerlicherweise fern; schade, denn auch diese Musik hätte vielen gefallen. Andererseits kamen neue Publikumsschichten erstmals zu einem LPO-Konzert und ließen unverhohlen ihre Begeisterung erkennen.

Kinder- und Jugendchor der Singakademie Potsdam unter Leitung von Konstanze Lübeck
Kinder- und Jugendchor der Singakademie Potsdam unter Leitung von Konstanze Lübeck

Als Mitwirkende trat passend zur Thematik der Kinder- und Jugendchor der Singakademie Potsdam unter Leitung von Konstanze Lübeck auf. Das war ein großer Zugewinn für den Abend. Der Chor gehört zu den führenden Jugendchören im Land Brandenburg und tritt auch international erfolgreich auf. Das Publikum war begeistert.

Von den musikalischen Darbietungen des Orchesters löste vor allem die Filmmusik aus “Fluch der Karibik” Begeisterungsstürme aus. Dieses rasante Musikstück war bereits am 4. September im Übungsraum Eiche unter dem Dirigat der Studentin Ulrike Popp zu hören. Ihre Leistung wurde von den anwesenden Fachkräften und Prüfern mit „sehr gut“ bewertet. Auch dafür ein Lob an den auszubildenden Dozenten Christian Köhler.

Orchester
Dirigent, Christian Köhler und das LPO

Die etwas ausführlichere „Einweisung“ des Publikums auf die Sinfonie No.1 „Der Herr der Ringe“ von Johan de Meij durch den Dirigenten war für das Verständnis der Komposition sehr bedeutsam und ist positiv angenommen worden.

Erfreulich war, dass für dieses Konzert ein gut formulierter, hinweisender und werbender Bericht in der MAZ vom 11. September stand. Christian Köhler gab sich viel Mühe, umfassend auf die Inhalte des Konzert zu verweisen.

Susann Herms
Vorstand des Freundeskreises

Programmankündigung für Oktober 2015

Donnerstag, 01.10.2015, 12:00 Uhr,

Musikalische Umrahmung zur
Neueinstellung 2015 durch das LPO BB
Bernauer Straße 146, 16515 Oranienburg
Veranstalter: FHPol Brandenburg

Dienstag, 06.10.2015, 10:00 Uhr,

Schülerkonzert des LPO BB „Emil und die Detektive“

Dienstag, 06.10.2015, 13.00 Uhr,

Seniorenkonzert des LPO BB
„Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“
PI LDS, Prävention, 15711 Königs Wusterhausen

Freitag, 16.10.2015, 18:00 Uhr,

Konzert des LPO BB in den Ministergärten Berlin
In den Ministergärten 3, 10117 Berlin
Veranstalter: Staatskanzlei Land Brandenburg