Archiv der Kategorie: Meldung

Programmankündigung für März 2015

02.03.2015 | 10:00 Uhr

Musikalische Umrahmung der Einstellungsveranstaltung der Polizei Berlin mit der Combo des LPO, Landespolizeischule Berlin, Ruhleben
Veranstalter: Der Polizeipräsident in Berlin

05.03.2015 | 10:00 Uhr

Schulkonzerte in der Wald-Grundschule Hohen Neuendorf
Veranstalter: Polizeidirektion Nord

31.03.2015 | 10:00 Uhr

Musikalische Umrahmung der Ernennungsveranstaltung der Polizei Brandenburg mit dem LPO, Fachhochschule Oranienburg
Veranstalter: Polizeipräsidium Land Brandenburg

Sonderkonzert: Ein Nachmittag für Hans Ahrens

Liebe Freunde der konzertanten Blasmusik,

das nachfolgend empfohlene Konzertvorhaben ist wirklich das Größte, was das Landespolizeiorchester Brandenburg in diesem Jahr zu bieten hat. Ich rate dringend, sich mit dem Anlass und dem Inhalt dessen zu befassen, was derzeit in Vorbereitung ist und am 21. Februar zur Ausführung kommt.

Samstag, 21. Februar 2015 | 16:00 Uhr
Nikolaisaal / Großer Saal | Veranstalter: Freundeskreis des Landespolizeiorchesters Brandenburg e.V

EIN NACHMITTAG FÜR HANS AHRENS
Musikalische Erinnerungen an einen „Großen“ Potsdamer Komponisten und Arrangeur

Am 13. November 2014 verstarb plötzlich und unerwartet der ehemalige Solotrompeter des Polizeiorchesters Potsdam, der Komponist und Arrangeur, Ehrenmitglied des Freundeskreises des Landespolizeiorchesters Brandenburg,

Hans Ahrens.

Seine musikalische Laufbahn begann am Konservatorium in Rostock. Nach erfolgreichem Musikstudium wurde er 1952 als Solotrompeter im Polizeiorchester Potsdam eingestellt. Seine hervorragenden musikalischen Fähigkeiten waren Grundlagen, ihn als Leiter der Big-Band, der Combo und anderer kleiner Besetzungen des Orchesters tätig zu sein. Schon in den fünfziger Jahren stellte er seine großen kompositorischen Fähigkeiten in den Dienst des Orchesters. Er hatte ein Gespür für außergewöhnliche klangvolle Instrumentationen. Die Vermittlung von gefühlvollen Stimmungen, humorvollen Ausdrucksweisen und großartigen künstlerischen Ideen in seinen Werken sind für ihn kennzeichnend. Nicht nur im Land Brandenburg, sondern auch im vereinten Deutschland und im Ausland war er als Komponist und Arrangeur erfolgreich tätig. Im Polizeiorchester war er ein großes Vorbild bei seinen Musikerkollegen. Disziplin, Bereitschaft und ständiges Streben nach höheren musikalischen Leistungen waren beispielhaft und damit Ansporn für jeden Musiker.

Das Orchester und der Freundeskreis werden sein Andenken als Musiker, Kollege und Freund des Polizeiorchesters stets in Ehren halten.

Gäste: Ute Beckert (Sopran) | Prof. Jörg Wachsmuth (Tuba) | Potsdamer Männerchor e.V.
Dirigenten: Christian Köhler | Jürgen Bludowsky | Peter Brünsing | Ronald Reuter
Moderation: Thomas Petersdorf

Vorgesehenes Programm (Änderungen vorbehalten; alle Musikstücke wurden von Hans Ahrens komponiert oder arrangiert!):

  • Ouvertüre zu „Egmont“, Ludwig van Beethoven; Rumänischer Tanz, Grigora Dinicu; The Second Waltz, Dimitri Schostakowitsch; Die Tänzerin von Sevillia, Carl Grunow, Solist: Uwe Wolf (Xylophon);
  • Granada, Augustin Lara; In der Straße wohnst du, Frederick Loewe; aus My Fair Lady, Frederick Loewe, Solistin: Ute Beckert (Sopran); Sanssouci-Polka, Johann Strauß;
  • Im Rosengarten von Sanssouci, Herms Niels, Solistin: Ute Beckert (Sopran); Fliegermarsch, Nico Dostal; Ein frohes Singen, (Volksliederpotpourri mit dem Potsdamer Männerchor);
  • Märkische Heide, Paul Linke u. Gustav Büchsenschütz (Potsdamer Männerchor); Mit klingendem Spiel (Marschmedley); Gershwin-Medley; Somewhere aus „West Side Story“,
  • Leonard Bernstein, Solistin: Ute Beckert (Sopran); Bert Kaempfert-Medley; Adieu, mein kleiner Gardeoffizier, Robert Stolz, Solistin: Ute Beckert (Sopran);
  • Czardas (Solo für Tuba), Vittorio Monti, Solist: Prof. Jörg Wachsmuth; Marsch des Freundeskreises, Hans Ahrens; In Treue fest, Carl Teike;
  • Marsch der Feuerwehr, Hans Ahrens; Kriminelles – Potpourri; Glenn Miller-Medley; Morning At Seven, James Last; Amacing Grace

Das Konzertprogramm wird im Wechsel von den Dirigenten Christian Köhler, Jürgen Bludowsky, Peter Brünsing und Ronald Reuter dirigiert und von Thomas Petersdorf moderiert.

Jörg Wachsmuth auf youtube:
https://www.youtube.com/watch?v=HJDUp2PlT2s
Ute Beckert auf youtube:
https://www.youtube.com/watch?v=ydsSnvYLVkA

Sie können ein absolutes Ausnahmekonzert miterleben, wenn Sie sich rechtzeitig um Karten bemühen!

TICKETS: 0331-28 888 28 oder über vibus.de
Preise: 22,40 € | 20,20 € | 17,90 € | 15,70 € | 5,60 €

 

Zum Downlad: Veranstaltungsplakat Hans Ahrens

Der Orchesterleiter hat das Wort

Liebe Mitglieder des Freundeskreises des LPO Brandenburg,

seit über drei Jahren bin ich nun Chef Ihres Orchesters. Ich bin es immer noch sehr gerne und die Arbeit macht nach wie vor großen Spaß. Wenn ich so zurückschaue, dann kann man zweifelsfrei feststellen, dass wir viele interessante Konzertprojekte gemeinsam realisieren konnten. Dies ist einer der Gründe, warum das Orchester auch im politischen Raum zwischenzeitlich in seinem Bestand nicht mehr in Frage gestellt wird. Was mich jeden Tag antreibt, ist, dass das so bleibt. Es geht darum, mit Ihnen gemeinsam den Nutzen des Orchesters für die Polizei, das Land und seine Bürgerinnen und Bürger zu mehren und Schaden von ihm abzuwenden.

Sie, die Mitglieder des Freundeskreises, haben durch Ihre Beiträge und Spenden, speziell in Bezug auf unsere Konzertreihe im Nikolaisaal, dazu beigetragen, dass ich diese Arbeit erfolgreich gestalten konnte. Wir exportieren beispielsweise die dort zur Premiere gebrachten Programme, wie das mit dem Kabarettisten Murat Topal, die Programme „LPO rockt“ und „LPO swings“, aber auch „LPO goes USA“ mittlerweile ins ganze Land. Dies meint Brandenburg und über dessen Grenzen hinaus. Genauso unvergessen waren natürlich die Aufführungen der „Queen-Symphony“ in der Berliner Philharmonie und im Konzerthaus – auch wenn das zweite Konzert nicht so besucht war, wie es die Chöre und das Orchester verdient hätten.

Zu einem ordentlichen Jubiläum, 20 Jahre Freundeskreis, gehört natürlich auch ein ordentliches Festkonzert. Dies findet statt und fällt zusammen mit den Feierlichkeiten rund um das Ereignis „25 Jahre Mauerfall“. Bei diesem Konzert freut es mich besonders, Ihnen im ersten Teil das Orchester meiner Kindertage aus Weiterstadt (Hessen) vorstellen zu dürfen. Gemeinsam mit ihnen und den übrigen Besuchern werden wir am Sonntag, dem 09. November 2014 um 11.00 Uhr
im Konzertsaal der Universität der Künste
Hardenbergstraße 32, 10623 Berlin beide Ereignisse gebührend feiern.

Sie erreichen den Konzertsaal von Potsdam aus bequem mit der S-Bahn bis zur Station Berlin, Zoologischer Garten. Von dort sind es zu Fuß keine 5 Minuten bis zum Saal. Karten bekommen Sie unter www.chortickets.de oder unter der Telefonnummer: 030-84710 89 88

Als Orchesterleiter, aber auch Mitglied des Freundeskreises ist mir dieses Konzert, Sie können es sich vorstellen, aus vielen Gründen ein Herzensanliegen. Wahrscheinlich auch deswegen, weil wir an diesem Vormittag einen von der Staatskanzlei Brandenburg in Auftrag gegeben und dem LPO auf den Leib geschriebenen Marsch, „Gut Brandenburg allwege!“, zum ersten Mal einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen werden.

Es ist Ihr Freundeskreis, es ist Ihr Orchester. Seien Sie dabei – machen Sie mit – bringen Sie sich ein! Der Freundeskreis ist die größte Musikförderinstitution (geführt als e.V.) im Land Brandenburg. Es ist auch Ihre Verantwortung, dass dies so bleibt.

Bis zum 09. November
Ihr Christian Köhler

Dr. Siegfried Pfannkuchen verstorben

Dr. Siegfried Pfannkuchen lächelnd, SW-Abbildung mit Trauerband
Dr. Siedfried Pfannkuchen
*1928, †2013

Sehr geehrte Vereinsmitglieder und Besucher,

ich er­fül­le hiermit die schmerz­liche Pflicht, Sie vom Ab­le­ben des Grün­dungs- und lang­jäh­ri­gen Eh­ren­mit­glieds des Freun­des­krei­ses des Lan­des­po­li­zei­or­ches­ters Bran­den­burg e.V.,

Herrn Dr. Siegfried Pfannkuchen

zu unterrichten, der in den frühen Morgenstunden des 01. August 2013 im 85. Lebensjahr an den Fol­gen ei­ner schweren Krankheit für uns alle überraschend ver­starb.

Sein plötzliches Ableben hat uns schmerzlich getroffen. In unserer Betroffenheit und Trauer stehen wir an der Seite seiner lieben Gattin, die jetzt unserer besonderen Anteilnahme und Unterstützung bedarf.

Herr Dr. Pfannkuchen hat sich seit Gründung des Freun­des­krei­ses stark für dessen satzungsgemäße Zie­le und damit für den Fortbestand und die Ent­wick­lung des LPO Bran­den­burg eingesetzt und bleibende Verdienste erworben. Aus diesem Grunde wurde er vor 3 Jahren zum Ehrenmitglied ernannt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Jörg Kramer