Schlagwort-Archive: Konzert

Eine große Party

Liebe Freundinnen und Freunde der konzertanten Blasmusik, 

wer nicht dabei sein konnte hat ein Ausnahmekonzert  verpasst. Der Nikolaisaal in Potsdam war gut ausgelastet und das LPO Brandenburg bot unter der Leitung seines Dirigenten Christian Köhler ein Programm, das den Namen Jubiläumsgala verdiente. Bis zur Pause bot das Orchester Melodien aus den zurückliegenden 20 Jahren seit der Zusammenlegung der beiden Polizeiorchester Brandenburgs, Frankfurt/Oder und Potsdam.
 
Nach der Pause übernahm der junge Entertainer und Gesangssolist Michael Heller die Regie – das Orchester begleitete ihn bei einer Reihe von Songs aus bekannten Musicals, wie Starlight Express, Der Glöckner von Notre Dame und vielen anderen großen Interpreten. Dabei tanzte er auf der Bühne so elegant und mitreißend, dass der Saal im wahrsten Sinne bebte. Standing Ovation war der Dank an einen begnadeten Künstler.
 
Hier ein paar fotografische Einblicke in dieses Konzert:

 

Liebe Mitglieder des Freundeskreises,

die Jubiläumsgala ist vorbei und ich muss sagen: In 7 Jahren habe ich so eine ausgelassene Stimmung im Nikolaisaal nicht erlebt. Es war weniger ein Konzert oder eine Gala, gerade im zweiten Teil war es ja eine große Party.

Im Namen des LPO Brandenburgs, im Namen von Michael Heller und auch von mir ganz persönlich, herzlichen Dank dem Freundeskreis für die Veranstaltung dieses Events, das uns allen lange im Gedächtnis bleiben wird.  Ihr alle habt dieses Konzert zu etwas ganz besonderem und einmaligen gemacht.

Beste Grüße, Ihr/Euer
Christian Köhler

 

Das nächste Konzert dieses wunderbaren Ensembles sollte man sich schon mal vormerken. Es findet ausnahmsweise einmal an einem Donnerstag statt, und zwar 
am 15. November 2018, 19:00 Uhr 
im Nikolaisaal Potsdam

Motto: Solo für das Landespolizeiorchester

Das LPO Brandenburg ehrt seine Solisten und Hans Ahrens
Herzliche Grüße,
Jörg Kramer

Landespolizeiorchester Brandenburg ehrt eine große Entertainerin: Barbra Streisand

Liebe Freunde der konzertanten Blasmusik,
das Landespolizeiorchester Brandenburg

ehrt eine große Entertainerin: Barbra Streisand

Sonntag, 15. April 2018 18:00 Uhr
Großer Saal | Klassik Das LPO ehrt eine große Entertainerin
Landespolizeiorchester Brandenburg
Christian Köhler, Dirigent
Eileen Manneck, Gesang

J. Styne: People
A. Lloyd-Webber: All I ask of you
M. Hamlisch: The way we were
B. Streisand: Evergreen
u.a.

1942 in Brooklyn geboren, wurde Barbra Streisand die wohl bekannteste US-amerikanische Sängerin, Schauspielerin und Regiesseurin. Ihren Durchbruch erzielte sie 1968 mit dem Film „Funny Girl“ – danach wurde sie zu einer mehrfach mit Oscars und Grammys ausgezeichneten Persönlichkeit. Sie ist die einzige Künstlerin, die in sechs aufeinanderfolgenden Jahrzehnten mit jeweils mindestens einem Album auf Platz 1 der US-Charts landete.

Das LPO widmet sich an diesem Abend im ersten Teil hinleitend Musik aus Musical- und Filmklassikern – im zweiten Teil des Programms ihrem großen Oeuvre.

Veranstalter
Freundeskreis des Landespolizeiorchesters Brandenburg e.V.

Alles Musical

Alles Musical — Unter diesem Motto stand das Herbstkonzert des Freundeskreises des Landespolizeiorchesters Brandenburg am 24.09.2017 im Nikolaisaal Potsdam. Beschwingt, heiter, manchmal auch besinnlich spielten die Musiker unter der kompetenten Leitung von Christian Köhler Werke aus zwölf bekannten Musicals. Dem Orchester konnte man den Spaß und die Freude am Spiel der Titel wahrlich ansehen. Beeindruckend war der Gesang der Gesangssolistin Eileen Manneck. Mit ihrer bezaubernden Stimme sang sie sich in die Herzen der Zuschauer. Leider wurde sie gelegentlich klanglich vom Orchester geradezu erdrückt, was sie dann besonders herausforderte. Kurzweilig, humorvoll und sehr beredt führte Thomas Petersdorf durch das Programm. Viel zu schnell verging die Zeit, doch ohne eine Zugabe ließen die zahlreichen Zuschauer, unter ihnen der Landtagsabgeordnete Ingo Senftleben, das Orchester nicht von der Bühne.
Alles Musical - Das Landespolizeiorchester Brandenburg unter der Leitung von Christian Köhler
Alles Musical – Das Landespolizeiorchester Brandenburg unter der Leitung von Christian Köhler

Unser Vorsitzender, Jörg Kramer, schrieb dem Orchesterleiter im Anschluss an das Konzert folgende Zeilen:

„Lieber Christian, es war ein tolles Konzert! Den Applaus und vielfältig anerkennende Worte im Anschluss habe ich wohlwollend zur Kenntnis genommen. Hab vielen Dank für Deine aufopfernde Leistung und Dein beispielhaftes Dirigat. Dem gesamten Orchester, der wunderbaren Eileen Manneck und dem herzerfrischenden Moderator Thomas Petersdorf sei gedankt für die herausragende Disziplin, die sich mit Professionalität und großartiger Musikalität verband. Bitte übermittle diesen Dank an alle Mitwirkenden. Nehmt es Eurer Polizeiführung nicht übel, dass sie sich zum wiederholten Male diesem Kunstgenuss aus den eigenen Reihen entzogen haben. Sie wissen nicht, was sie tun!“

Vielen Dank allen, die zu diesem tollen Konzert beigetragen haben.

Während des Konzertes haben Besucher einen Antrag auf Mitgliedschaft im Freundeskreis des Polizeiorchesters gestellt. Wir freuen uns schon jetzt auf ihr Mitwirken in unserem Kreis.

Silvia Zander

O du fröhliche – Weihnachtskonzert des Landespolizeiorchesters Brandenburg

Liebe Freunde feierlich-fröhlicher Chor und Instrumentalmusik, liebe Freunde des Landespolizeiorchesters Brandenburg,

zum schönsten Fest des Jahres gestaltet das Landespolizeiorchester Brandenburg gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendchor der Potsdamer Singakademie (Chorleiterin:Konstanze Lübeck)

am Sonntag, dem 4. Dezember 2016, 16.00 Uhr
im Nikolaisaal, Wilhelm-Staab-Str. 10/11, 14467 Potsdam

ein ganz traditionelles Familien-(Mitmach-)Konzert unter musikalischer Gesamtleitung von Christian Köhler.

Der Kinder- und Jugendchor der Singakademie Potsdam 2012 in der Friedenskirche Sanssouci
Der Kinder- und Jugendchor der Singakademie Potsdam 2012 in der Friedenskirche Sanssouci
Das Landespolizeichorchester Brandenburg vor weiter Havellandschaft
Das Landespolizeichorchester Brandenburg vor weiter Havellandschaft

Gesang- und Chormusik stehen im Vordergrund und sollen so gemeinsam auf das Weihnachtsfest einstimmen. Das Publikum ist herzlich eingeladen und ausdrücklich gefordert, passagenweise gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen der Singakademie und dem Polizeiorchester mitzusingen. So will sich das LPO Brandenburggemeinsam mit seinen Freunden und Fans auch für die jahrelange Treue und Verbundenheit bei seinem Publikum bedanken (Veranstalter: Freundeskreis des Landespolizeiorchesters Brandenburg e.V.).

Karten + Preise

28.00 € | 23.50 € | 19.05 € | 15.70 € | 5.60* € (*nur Hörplätze)
Ermäßigungen für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte

TICKET-HOTLINE
0331 – 28 888 28
Online kaufen

Das könnte Sie auch interessieren: Die nächsten Konzerte des Freundeskreises des LPO Brandenburg

So 29. Jan 2017 11:00 Uhr
Die Berliner Operette lebt!
Das LPO-Neujahrskonzert

So 09. Apr 2017 18:00 Uhr
„New York, New York“ – das LPO swingt!
Ein Abend für Frank Sinatra

 

Sommerkonzert für Flüchtlinge

Nach Auftritten in Eisenhüttenstadt und Wünsdorf spielte das Landespolizeiorchester Brandenburg nun auch in Potsdam am 26. August 2016  für Flüchtlinge in Erstaufnahmeeinrichtungen.
2016-08-28-PHOTO-00000404
Mit bekannten und beliebten Melodien aus Jazz und Swing belebte das LPO den Alltag der geflüchteten in der Heinrich-Mann-Allee an einem sonnigen Tag für eineinhalb Stunden.
2016-08-28-PHOTO-00000409
Besonders die Kinder zeigten mit voller Kraft ihre Freude über die willkommene Abwechslung. Einige durften sogar auf den Arm des Orchesterleiters Herrn Christian Köhler, den Taktstock übernehmen und das Orchester dirigieren oder bei Soloflötistin Frau Ulrike Ebenfeld erste Versuche an der Flöte machen.
2016-08-28-PHOTO-00000405
Großen Beifall für unser LPO Brandenburg, für die gelungene Zusammenstellung der Musik, die gute Unterhaltung und die Freude, welche sie den Menschen gebracht haben! Danke Christian Köhler! Danke Orchester!
Euer Freundeskreis

1. Konzertsonntag der Saison 2015/2016

Das Konzert zur Saisoneröffnung 2015/2016 am 13. September im Potsdamer Nikolaisaal trug den Titel “Der Herr der Ringe” – das LPO im Märchenzauber. Es wurde Musik aus Disney-Märchenfilmen und Originalkompositionen und damit ein sehr modernes Programm angekündigt dar. Damit öffnete unser junger Dirigent, Christian Köhler, neue und für das übliche Stammpublikum ungewohnte Musikebenen. Der größere Teil unseres Freundeskreises blieb dem Konzert bedauerlicherweise fern; schade, denn auch diese Musik hätte vielen gefallen. Andererseits kamen neue Publikumsschichten erstmals zu einem LPO-Konzert und ließen unverhohlen ihre Begeisterung erkennen.

Kinder- und Jugendchor der Singakademie Potsdam unter Leitung von Konstanze Lübeck
Kinder- und Jugendchor der Singakademie Potsdam unter Leitung von Konstanze Lübeck

Als Mitwirkende trat passend zur Thematik der Kinder- und Jugendchor der Singakademie Potsdam unter Leitung von Konstanze Lübeck auf. Das war ein großer Zugewinn für den Abend. Der Chor gehört zu den führenden Jugendchören im Land Brandenburg und tritt auch international erfolgreich auf. Das Publikum war begeistert.

Von den musikalischen Darbietungen des Orchesters löste vor allem die Filmmusik aus “Fluch der Karibik” Begeisterungsstürme aus. Dieses rasante Musikstück war bereits am 4. September im Übungsraum Eiche unter dem Dirigat der Studentin Ulrike Popp zu hören. Ihre Leistung wurde von den anwesenden Fachkräften und Prüfern mit „sehr gut“ bewertet. Auch dafür ein Lob an den auszubildenden Dozenten Christian Köhler.

Orchester
Dirigent, Christian Köhler und das LPO

Die etwas ausführlichere „Einweisung“ des Publikums auf die Sinfonie No.1 „Der Herr der Ringe“ von Johan de Meij durch den Dirigenten war für das Verständnis der Komposition sehr bedeutsam und ist positiv angenommen worden.

Erfreulich war, dass für dieses Konzert ein gut formulierter, hinweisender und werbender Bericht in der MAZ vom 11. September stand. Christian Köhler gab sich viel Mühe, umfassend auf die Inhalte des Konzert zu verweisen.

Susann Herms
Vorstand des Freundeskreises

Love is in the Air

Der Freundeskreis des Landespolizeiorchesters Brandenburg e.V. präsentiert:

am Sonntag, 19. April 2015 | 18:00 Uhr
im Nikolaisaal | Wilhelm-Staab-Str. 10/11 | 14467 Potsdam

„LOVE IS IN THE AIR“
MIT MARC SECARA UND DEM LPO BRANDENBURG

Ausführende:
Marc Secara, Gesang
Landespolizeiorchester Brandenburg
Christian Köhler, Dirigent

Programm:
Die schönsten Liebeslieder aus Jazz und Pop:
u.a. Bewitched, Windmills of your mind, All the way,
As time goes by, Moondance, The look of love

„…ein Auftritt, den wohl keiner der Gäste so schnell vergessen wird…Marc Secara entpuppt sich als ein junger Mann, der von seinem Potenzial her durchaus Sinatra beerben könnte.“

— Reutlinger General Anzeiger

„Marc Secara, der sich mit seiner souveränen Stimmführung, der gewaltigen Klangfülle und einer gehörigen Portion Gefühle spielend zu den großen seiner Zunft reiht.“

— Alfred Biolek

1976 geboren, zog es Marc Secara schon früh auf die Bühne und im Alter von 15 Jahren gründet er seine ersten eigenen Bands. Nach dem Abitur studierte Marc an der Berliner Musikhochschule „Hanns Eisler“ (Abschluss in der Hauptfach-Konzertprüfung Gesang mit Summa Cum Laude 1) und erhielt ein IASJ Stipendium am Berklee College of Music in Boston. Aufgrund seines vielseitigen Talents wurde er Teil des Bundesjugendjazzorchester, eine deutsche Nachwuchsschmiede für hochbegabte Musiker, unter der Leitung von Peter Herbolzheimer. Mit 20 Jahren folgten die ersten großen Tourneen, Plattenproduktionen und Rundfunkkonzerte. Mit gerade einmal 24 Jahren war Marc einer der jüngsten Gaststars und Solisten des renommierten Hessischen Rundfunk Jazz Orchesters.

Marc Secara
Marc Secara – © http://marcsecara.de/media/ (G2 BARANIAK)

Im Jahr 2003 sang und moderierte Marc das Berliner Classic Open Air. Im darauffolgenden Jahr waren Marc und sein Orchester „kulturelle Botschafter“ der Bundesrepublik Deutschland und bereisten im Auftrag des Auswärtigen Amtes die neuen EU Mitgliedsländer. Im selben Jahr war Marc mit verschiedenen Programmen auf Tournee – u.a. eine Deutschland Tournee mit über 20 Konzerten und Special Guests, wie mit Manfred Krug und Uschi Brüning, sowie Konzerte mit dem Babelsberger Filmorchester.

Im Herbst 2006 hatte Marc dann die große Ehre sich im Rahmen der gleichnamigen Bert Kaempfert Deutschlandtournee in die prominente Gesellschaft von Frank Sinatra, Tony Bennett oder Nat King Cole einzureihen. Sie alle sangen die Musik Bert Kaempferts. Das größte Highlight in 2008 war dann ein Major Produktionsvertrag mit Bert Kaempfert Music Publishing. Marc nahm noch nie gesungene Bert Kaempfert Songs erstmals mit großen Orchester auf. Die Aufnahmen für die Produktion mit einer deutschen All-Star Big Band (u.a. Andy Haderer, Frank Chastenier, Hans Decker, Fiete Felsch, Christian von Kaphengst u.v.a.) unter der Leitung von Jörg Achim Keller und Wolf Kerschek sowie mit dem Filmorchester Babelsberg fanden im Herbst 2008 statt. Frank Ramond (u.a. Roger Cicero, Annette Lousian u.v.a.) steuerte einen Text bei.

Im Jahr 2013 wurde Marc Secara zum Professor für Gesang an die Hochschule der populären Künste (Berlin) berufen.

Weitere Infos zu Marc Secara: http://marcsecara.de

Preise: 22,40 € | 20,20 € | 17,90 € | 15,70 € | 5,60 €
Tickets kaufen unter 0331-28 888 28 oder über vibus.de

Herzliche Grüße
Jörg Kramer

Aufforderung zum Tanz

Es gibt noch eine geringe Anzahl an preiswerten Karten für das Neujahrskonzert des Landespolizeiorchesters Brandenburg

Sonntag, 01. Februar 2015 | 11:00 Uhr
Nikolaisaal / Großer Saal

„AUFFORDERUNG ZUM TANZ“
EIN (BE)-RAUSCHENDES LPO NEUJAHRSKONZERT

Künstler
Barbara Venetikitou, Klarinette
Landespolizeiorchester Brandenburg
Christian Köhler, Dirigent

Programm
Paul Abraham: Ball im Savoy
Yo Goto: Funiculi-Funicula-Rhapsody
Johann Strauß: Rosen aus dem Süden
Arturo Marquez: Danzon No.2
Alfred Reed: Second Suite

Beschreibung
Tanzen – nichts als Tanzen! Das ist die Devise des Wiener Opernballes. Aber auch in allen anderen Teilen dieser Erde gehört Tanzen schon seit Anbeginn der Menschheit zu einem absoluten Grundbedürfnis. Wenn Musik, ihr Rhythmus und der menschliche Körper zu einer Einheit verschmelzen dann löst das Glücksgefühle, Extase und Rauschzustände aus.

Das Landespolizeiorchester wird sein Publikum zu Beginn des neuen Jahres in diesen Rausch versetzen. Wiener Ballmusik, Rhythmisches aus Lateinamerika, Tarantellas aus dem italienischen Süden, Flamencofeuer aus Spanien; all das findet sich im Programm dieses Konzertes.

Als besonderes Highlight steht das Konzert für Klarinette und Orchester von Artie Shaw auf dem Programm. Barbara Venetikitou, seit 2012 Mitglied des LPO Brandenburg, wird dieses Konzert für Sie spielen. Frau Venetikitou stammt aus Thessaloniki und studierte an der Universität der Künste in Berlin.

Sie ist griechische Nationalpreisträgerin in ihrem Fach und spielte in Ihrer Heimat in allen bedeutenden Sinfonieorchestern, inklusive der nationalen Oper in Athen.

Vorsicht: Suchtgefahr!

Nähere Informationen im  Flyer Neujahrskonzert 2015 — Aufforderung zum Tanz

Jörg Kramer

Festakt 20 Jahre Freundeskreis des LPO Brandenburg e.V.

In diesem Jahr besteht der Freundeskreis des Landespolizeiorchesters Brandenburg bereits 20 Jahre. Seit November 1994 bemüht sich dieser aktive Kreis musikbeflissener Menschen mit zunehmenden Erfolg darum, Bindeglied zwischen den Polizeimusikern und den zahlreichen Anhängern und Sympathisanten des bekannten Orchesters zu sein. Wir können nicht ohne einen gewissen Stolz behaupten, in den zurückliegenden Jahren, einen zumindest kleinen Beitrag zum guten Ruf des Landespolizeiorchesters weit über die Grenzen unseres Landes hinaus beigesteuert zu haben. Die Idee zur Gründung des Freundeskreises entstand bei einem vom damaligen Leiter des Polizeiorchesters Potsdam, Musikdirektor Peter Brünsing, initiiertem Treffen.

Wie bei allen Institutionen wurde auch im Land Brandenburg versucht zu sparen und aus den bis dahin zwei Polizeiorchestern in Frankfurt/Oder und Potsdam entstand 1998 das Landespolizeiorchester Brandenburg.

Der Freundeskreis des Landespolizeiorchesters Brandenburg besteht in seinem 20. Jahr aus 140 Mitgliedern. Zur Vereinsarbeit gehören unter anderem die Begleitung bei Orchesterauftritten, die Hilfe bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen des Orchesters, sowie die eigenständige Organisation von Konzerten des Landespolizeiorchesters, aus deren Erlösen der Freundeskeis Geld für soziale und gemeinnützige Institutionen bereit- stellt. Selbstverständlich setzt dies ein gutes Einvernehmen des Vereins mit der Behörden- und Orchesterleitung voraus.

Unser Festakt mit den Mitgliedern des Vereins, den derzeitigen Musikern, den Veteranen des Orchesters und einigen geladenen Gästen fand am 31.10.2014 im ”Treffpunkt Freizeit” in Potsdam statt und war sehr feierlich und harmonisch. Beim Einlass lockte neben einem originellen Leierkastenmann ein fantastisches Buffet. Im Saal die farblich gelungene Tischdekoration regte jeden gern zum Platznehmen an. Dabei spielte die Combo des Landespolizeiorchesters bereits ein paar rhythmische Kostproben.

Auch der Aufbau der Tanzmusikgruppe “Meet Me On Sunday” liess etwas Gutes erwarten. Im Nachhinein können wir sagen, wir waren mit dieser Gruppe “nicht nur zufrieden, sondern sehr angetan von ihrem Können, ihrem Gesang, ihrer Musikalität insgesamt”.

Durch das Programm führte kompetent und kurzweilig Thomas Petersdorf, der nach der Begrüßung zur Festansprache des Vorsitzenden überleitete. Jörg Kramer sprach kurz, inhaltsreich und humorvoll und vergaß dabei nicht die Arbeit der vergangenen und gegenwärtigen Vorstände angemessen zu würdigen. Die folgenden Grußworte des ehemaligen Orchesterleiters, Musikdirektor Peter Brünsing, und des derzeitigen Chefdirigenten, Christian Köhler, fielen bei den Anwesenden auf fruchtbaren Boden und wurden im Verlauf des Abends noch intensiv ausgewertet.

Nach all den Reden eröffnete Thomas Petersdorf das Buffet, das vom Familienunternehmen Partyservice Frank Winkens aus Bergholz-Rehbrücke fantastisch zubereitet war.

Mit Tanz und vielen persönlichen Gesprächen verlief der Abend sehr erfreulich weiter. Zwischendurch servierte uns der Drehorgelspieler Melodien von der “Liedertafel Berlin”. Ihn hätte ich sehr gern mehrmals gehört.

Als Überraschungsgast trat im Verlauf des Abends unter dem Motto “Humor hat Vorfahrt” Martina Berkholz aus Potsdam auf. Eine “Entertainerin mit Herz und Schnauze”. Ihr Auftritt als “Erna Schrubbke” begeisterte alle Anwesenden.

Gegen 23 Uhr war auch der Letzte in freudiger Stimmung, vielmals mit dankenden Worten verabschiedet, auf dem Wege nach Hause. Mit der Begeisterung aller Anwesenden hatten wir den Beweis für ein rundum gelungenes Fest.

Konzert für den “Gedeckten Tisch 2014”

Auch in diesem Jahr wurden wieder Menschen, die sonst kaum einen reich gedeckten Tisch vorfinden, von der Evangelischen St. Nikolaikirche Potsdam zum “Gedeckten Tisch 2014” eingeladen.

Vom Freitag, dem 14. bis Sonntag, dem 16. November wurde den zahlreichen Gästen mit vielfältigen Angeboten und einem
reichhaltigen Programm ein abwechslungsreiches Wochenende geboten.

Alle künstlerisch Mitwirkenden, wie Nikolaikantor Björn O. Wiede an der Orgel, das “Kindermusiktheater Buntspechte” Potsdam, die “Gospellight” Babelsberg, Michael Hirte – »Der Mann mit der Mundharmonika« u.v.a. Gruppen und Künstler hatten ein dankbares Publikum.

Den krönenden Abschluss bildete am Sonntag ab 15.00 Uhr unser Landespolizeiorchester Brandenburg unter der Leitung von Jürgen Bludowsky, der mit “Blasmusik, die Freude bringt” in der Tat viel Freude vermittelte. Das Orchester begeisterte bereits durch sein Gesamtbild, freundlich gestimmte Musiker in einem gefüllten Altarraum, sitzend hinter strahlenden und gekonnt bespielten Instrumenten. In bekannter Manier, sicher, fachkundig und erheiternd, moderierte Thomas Petersdorf das Programm.

Eine Stunde war sehr schnell vorbei, in der dem frenetisch klatschenden Publikum u.a. die Stücke ”Heute spielt hier Blasmusik”, “Forster-Rosengarten-Marsch”, “Durch den Wald”, “Trompetentraum”, “Traummelodien mit James Last” dargeboten wurden.

Frau Susanne Weichenhan, Pfarrerin des Hauses, war begeistert vom Auftritt des Landespolizeiorchesters und seines Dirigenten und hatte nur dankbare Worte.

Der Freundeskreis des LPO Brandenburg freut sich auf ein Wiedersehen beim Weihnachtskonzert am 7. Dezember 2014 16.00 Uhr im Nikolaisaal Potsdam!